Bons Amigos

Der Verein BONS AMIGOS ist eine private Organisation und hilft direkt in Cabo Verde.

In der Hauptstadt Praia, aber auch in anderen Orten leben in den Straßen viele freilaufende Hunde und Katzen. Das wird oft als Plage empfunden und stellt für Tiere und Menschen ein großes Problem dar.

Ausgehend von einer spontanen Initiative österreichischer Tierärztinnen, Tierärzte, Helferinnen und Helfer im Jahr 2000 arbeiten die Bons Amigos seither kontinuierlich. Wir gaben uns den Namen Bons Amigos, das heißt auf Portugiesisch "Gute Freunde".

Die BONS AMIGOS sind jetzt ein Verein, der sowohl in Österreich als auch in Cabo Verde organisiert ist.

 

 

Die Arbeit der BONS AMIGOS hat zum Ziel, die gesundheitlichen und hygienischen Probleme, die sich durch die Existenz der vielen in den Straßen lebenden Hunde und Katzen ergeben, nachhaltig und dauerhaft in den Griff zu bekommen und die Lebensqualität von Mensch und Tier zu verbessern.

Die BONS AMIGOS reduzieren die Anzahl der Tiere durch Kastration, helfen verunfallten und kranken Tieren und befreien Hunde und Katzen von tödlichen Parasiten. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag für die Gesundheit der Menschen und das Wohlergehen der Tiere. Dazu gehört es, im Sinn eines umfassenden Tierschutzes für die Würde und Gesundheit der Tiere einzutreten. Deshalb kümmern wir uns ganz besonders um die streunenden Tiere, die ihr Leben ohne menschlichen Schutz führen. Deshalb steht auch die Tierklinik der BONS AMIGOS das ganze Jahr über allen kranken Tieren offen, besitzerlosen Tieren ebenso wie Tieren, die zur Behandlung zu uns gebracht werden. Die Behandlungen richten sich nach der medizinischen Notwendigkeit und sind grundsätzlich gratis. Wir bitten allerdings alle Menschen, die zu uns kommen, im Rahmen ihrer Möglichkeit unsere Arbeit mit einer Geld- oder Sachspende zu unterstützen.

Die BONS AMIGOS verfolgen einen Ansatz, der allen am Problemsystem Beteiligten Vorteile bringt.

 

Das Arbeitskonzept orientiert sich an den Richtlinien der WHO (Welt – Gesundheitsorganisation) und der ICAM (International Companion Animal Management Coalition) zum Umgang mit streunenden Hunden und Katzen und besteht im Wesentlichen aus der Behandlung der Tiere gegen Zoonosen und andere Erkrankungen, Kastration der Tiere, Information und Einbindung der Bevölkerung, Schaffung von „verantwortlichen Gemeinschaften“ und Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden und politischen Entscheidungsträgern.

 

Durch die kontinuierliche Arbeit des Vereines wird gezeigt, dass die Arbeit für das Wohl der Menschen und die für das Wohl der Tiere keinen Widerspruch darstellen, sondern Teile eines erfolgreichen Gesamtkonzeptes sind.

 

Die BONS AMIGOS arbeiten in Praia, der Hauptstadt der Republik Cabo Verde auf der Insel Santiago. Mittlerweile finden auch vielfältige Kooperationen und Einsätze auf anderen Inseln des Archipels statt.

 

Die Erfolge der BONS AMIGOS

Seit dem Jahr 2000 haben die BONS AMIGOS ca. 9.000 Tiere kastriert und mehr als 50.000 Behandlungen gegen Parasiten durchgeführt. Neben den Operations- und Behandlungseinsätzen werden das ganze Jahr über von den kapverdischen BONS AMIGOS Kastrationen und Behandlungen gegen Parasiten durchgeführt. In der ganzjährig geöffneten Tierklinik der Bons Amigos in Ponta d’Agua werden kranke und verletzte Tiere behandelt, operiert und gepflegt.

 

In unserem Kerngebiet Ponta d’Agua sind die parasitären Erkrankungen deutlich zurückgegangen. Wenn man einmal einen räudigen Hund sieht, so ist das mittlerweile die Ausnahme und nicht mehr die Regel. Es gibt weniger, dafür aber deutlich gesündere Hunde, die länger leben und den Familien bessere und langzeitige Begleiter und den Kindern treue Spielgefährten sind. Das von den Hunden ausgehende Infektionsrisiko wurde drastisch gesenkt.

 

Die BONS AMIGOS haben ihre Arbeit in einem Bezirk in Praia begonnen und langsam auf die ganze Stadt ausgedehnt. Da sich unsere Hilfe herumgesprochen hat, wurden wir immer wieder gefragt, ob wir auch an anderen Orten tätig sein könnten. Kooperationen mit privaten Unternehmen und Behörden auf den Kapverden und mit anderen Organisationen machen es möglich, auch auf anderen Inseln des Archipels Einsätze durchzuführen.

 

Die zuständigen Behörden der Stadt Praia, aber auch nationale Einrichtungen unterstützen die Arbeit der BONS AMIGOS . Seit 2011 besteht ein Kooperationsvertrag mit der Gemeinde Praia. Die Zusammenarbeit mit der tierärztlichen Abteilung im Landwirtschaftsministerium funktioniert gut.

 

Zuguterletzt ist das Projekt der BONS AMIGOS auch ein Beispiel gelungener internationaler Zusammenarbeit, die CaboverdeanerInnen und ÖstereicherInnen interkulturelle Erfahrungen ermöglicht.

Wir bedanken uns für eine Spende

BONS AMIGOS

IBAN: AT021200000648326700

BIC: BKAUATWW

Bank Austria